Auflastung und das Heck anheben bei einem ML-T 580 4x4

Da Mercedes beim Sprinter 4x4 vorne die Karosserie mehr erhöht als hinten, sieht der ML-T stets überladen aus. Auch der lange Hecküberhang und der schwere Hymer Aufbau trägt dazu bei. Als ich anfing mich mit dem Thema zu beschäftigen, hatte ich Zusatzluftfedern zunächst verworfen. Zumal ich in der Vergangenheit mit anderen Reisemobilen schon mal Probleme mit Undichtigkeiten hatte.

Die teure Roadmaster Lösung mit 4.45 t Auflastung habe ich verworfen, die permanente deutliche Erhöhung der Hinterachse bringt im Stand den Nachteil, dass oft Keile für die die Vorderachse erforderlich würden. In dem Zusammenhang habe ich auch die Umrüstung mit Marquard Stoßdämpfern zurückgestellt. Zumal mit den 18 Zoll AT Reifen sich das Fahrverhalten deutlich verbessert hat. Bleibt das Thema aufschauckeln bei langsamer Fahrt, zum Beispiel bei Querrillen oder holprigen Feldwegen, aber das bestrifft weniger als 1% meiner Fahrstrecken.

Nach einem Beratungsgespräch mit Carsten Stäbler nun die Lösung, Zusatzluftfedern von VB an der Hinterachse mit einer Auflastung auf 2.6 t an der Hinterachse, Gesamtgewicht 4.4 t. Abzüglich das Gewicht für die Zusatzluftfedern eine Mehrlast von rund 130 kg, das ist nach meinen Wiegungen bei sporadischer Vollauslastung völlig ausreichend für meine Bedürfnisse. Die Vorderachse mit maximal gewogenen 1.6 t und möglichen 2 t ist völlig unbedenklich. Auf jeden Fall wird das Heck angehoben und im Stand kann man damit mit den Zusatzluftfedern ein wenig ausgleichen.

Carsten Stäbler hat geschrieben:

- Der Einsatz der Zusatzluftfeder ist dann besonders empfehlenswert, wenn es sich um einen Wagen mit größeren Hecküberstand handelt.

- Die Zusatzluftfeder unterstützt die vorhandene Federung, im Fahrbetrieb steht der Wagen je nach Luftdruck um circa 3 bis 4 cm höher als derzeit.

- Verleiht dem Fahrzeug mehr Komfort, mehr Stabilität und zudem kann der Wagen in kritischen Situationen im Bereich der Heckstoßstange um bis zu 120 mm angehoben werden.

- Die mit beinhaltete 2-Kreisanlage ermöglicht einen Ausgleich in der Querrichtung

Montagetermin am 9. Dezember 2021 mit TÜV und Auflastungsgutachten, ich bin gespannt ob alles klappt.

Bernd Loewe

Vorher